Neubau Wohnanlage Kirschgarten

Murmansker Straße 2 und 4/ Elsa-Brändström-Straße 99 – 99 c, 06132 Halle (Saale)

2018-2021

Das etwa 11.000 m² große Areal war bis vor wenigen Jahren mit mehreren 11-geschossigen Wohngebäuden bebaut, die abgebrochen wurden. Das städtebauliche Konzept sieht bis zu 7 Gebäude vor, die um einen rechteckigen Innenhof herum gruppiert sind. Auf der Basis eines Grundmoduls wurden Wohnungen unterschiedlicher Größe und Raumstruktur entwickelt, die die Errichtung von 2- bis 5-Raum-Wohnungen und mit Hilfe von Schalträumen unterschiedliche Wohnungskonstellationen innerhalb eines Gebäudes ermöglichen. Durch die unterschiedliche Zusammenstellung verschiedener Wohnungs-Grundtypen entstehen drei unterschiedliche Gebäudekörper. Die alternierende Anordnung der Gebäude um einen Hof bildet einen klar definierten Außenraum nach innen und eine bewegte städtebauliche Figur nach außen. Die Offenheit angrenzender Wohnbebauungen wird fortgeführt und um eine zeitgenössische Variante mit einem zentralen Hofraum ergänzt. Die Errichtung von zunächst sechs Wohngebäuden erfolgt in zwei Etappen. Ausgeführt werden knapp 100 Wohneinheiten, überwiegend als 3- und 4-Raum-Wohnungen in vier- und fünfgeschossigen Gebäuden. Die Gebäude mit vorgefertigten Außenwänden als Holzfachwerkkonstruktion mit Holzfaserdämmung und Lärchenholzschalung, Fernwärme- und Regenwassernutzung erfüllen hohe Anforderungen an Nachhaltigkeit. Eine zentrale Tiefgarage ermöglicht den weitestgehen Verzicht auf oberirdische Stellplätze. Der vorhandene Großbaumbestand kann zu großen Teilen erhalten werden.